TU Kaiserslautern: Associate Professor in Theoretical Philosophy

The Technical University at Kaiserlautern has advertised a position of Associate Professor in Theoretical Philosophy, with specialisation in general philosophy of science, history of science, or philosophy of the natural or technical sciences. The ad is in German, though it doesn’t say that German is required. Here it is:

An der Technischen Universität Kaiserslautern ist im Fachbereich Sozialwissenschaften zum 1. April 2016 eine

Professur (W 2) für „Philosophie mit dem Schwerpunkt Theoretische Philosophie”
(Nachfolge Prof. Neuser)

zu besetzen.

Der/Die künftige Stelleninhaber/-in soll das Fach Philosophie in Forschung und Lehre im Bereich Theoretische Philosophie vertreten. Besondere Schwerpunkte sind in den Bereichen Wissenschaftstheorie, Geschichte der Wissenschaften, Philosophie der Natur- und Technikwissenschaften und/oder in einem der Fächer des Fach­bereichs erwünscht. Eine Beteiligung an den Studiengängen des Fachbereichs wird erwartet.

Dem Fachbereich Sozialwissenschaften der Technischen Universität Kaiserslautern gehören die folgenden Disziplinen an: Empirische Sozialforschung, Pädagogik, Philosophie, Politikwissenschaft, Psychologie, Psycho­lingu­istik, Soziologie und Sportwissenschaft, die die folgenden Studiengänge anbieten: B.Ed./M.Ed. Bil­dungs­wissen­schaften, Sport, Sozialkunde, B.A./M.A. Integrative Sozialwissenschaft sowie M.Sc. Cognitive Science. Darüber hinaus ist der Fachbereich Dienstleister für fast alle Studiengänge der TU Kaiserslautern und durch eine starke interdisziplinäre Kooperation mit den anderen Fachbereichen geprägt. Der Fachbereich ist an den fol­genden Forschungsinitiativen (universitäre Potentialbereiche) beteiligt: „Cognitive Science” sowie „Stadt und Region”.

Die Bewerberinnen und Bewerber sollten über eine einschlägige wissenschaftliche Qualifikation (in der Regel nachgewiesen durch eine Promotion im Fach Philosophie im Spitzenbereich) verfügen. Folgende weitere Qualifikationen sind erwünscht: Peer-Review-Veröffentlichungen und/oder Habilitation, Erfahrungen in der Drittmitteleinwerbung und internationale Forschungskooperation sowie überdurchschnittliche didaktische Fähigkeiten und Erfahrungen in der Lehre.

Das Land Rheinland-Pfalz und die TU Kaiserslautern vertreten ein Betreuungskonzept, bei dem eine hohe Präsenz der Lehrenden am Hochschulort erwartet wird. Die Bereitschaft zur Mitarbeit an der Verwaltung der Hochschule wird vorausgesetzt.

Neben den allgemeinen Voraussetzungen gelten die in §49 des Hochschulgesetzes Rheinland-Pfalz geregelten Einstellungsvoraussetzungen. Der Text ist auf der Homepage der TU Kaiserslautern hinterlegt (http://www.uni-kl.de/wcms/hal-rechtsvorschrift.html).

Die TU Kaiserslautern ermutigt qualifizierte Akademikerinnen nachdrücklich, sich zu bewerben. Bewerberinnen und Bewerber mit Kindern sind willkommen. Schwerbehinderte werden bei entsprechender Eignung bevorzugt eingestellt (bitte Nachweis beifügen).

Bewerbungen mit Lebenslauf, Zeugnissen, Schriftenverzeichnis, Nachweise über Leistungen in der Lehre sowie der bisherigen Forschungsaktivitäten richten Sie bitte bis zum 29. April 2015 an die Dekanin des Fach­be­reiches Sozialwissenschaften der TU Kaiserslautern, Postfach 3049, 67653 Kaiserslautern.

Leave a comment

Filed under Job openings, Jobs, wuthrich

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s